Umzug Zürcher Oberland

Ein Umzug in das Zürcher Oberland kann in die grösseren Gemeinden Uster, Wetzikon, Volketswil, Pfäffikon oder Rüti gehen oder auch in eine kleine Gemeinde wie nach Fischenthal im Bezirk Hinwil, nach Schlatt im Bezirk Winterthur oder nach Wildberg in der Region Tösstal. Wohin es Sie auch zieht, ein Umzug Zürcher Oberland lohnt sich wegen der guten Wohnqualität als ruhigen Wohnort in der Nähe von Zürich.

Wer in Zürich arbeitet, plant unter Umständen bereits in das Zürcher Oberland umzuziehen. Dank der S-Bahn Zürich sind die Ortschaften im Zürcher Oberland schnell und bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und man genießt zugleich das Leben und die Natur ausserhalb der Grossstadt und Finanzmetropole. Bei einem Umzug ins Zürcher Oberland nach Uster dauert es weniger als eine Viertelstunde mit der S-Bahn bis in das Stadtzentrum von Zürich.

Bereits in der Ur- und Frühgeschichte zogen Menschen ins Zürcher Oberland. Die ersten Ansiedelungen in dieser Region unweit Zürich befinden sich an den Ufern des Pfäffikersees sowie des Greifensees. Der alte Siedlungsplatz in Wetzikon-Robenhausen wurde sogar in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. In der Region finden sich auch heute noch zahlreiche mittelalterliche Bauwerke. Die Schlösser und Burgen machen den Umzug in das Zürcher Oberland nicht nur für Liebhaber moderner Architektur interessant.

Wer gerne in den Hügeln und Bergen durch Wald und Wiesen spazieren geht, wird sich bei einem Umzug ins Zürcher Oberland die Region Tösstal mit ihren Gemeinden Fischental, Kyburg und Zell genauer bei der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus ansehen. Sehr beliebt als Naherholungsgebiet und vor allem als Wohngebiet für den Umzug ins Zürcher Oberland sind die Gemeinden um den Pfäffikersee. Kempten bei Wetzikon bietet Wasser, Berge und viele Grünflächen.

Familien mit Kindern sind gut beraten, sich bei ihren Umzugsplänen aus der Stadt mit Ihrem Umzug ins Zürcher Oberland zu befassen. Die Region bietet alle Vorteile vom Leben abseits der Grossstadt und man ist dennoch innerhalb kürzester Zeit am Arbeitsplatz in Zürich.

Umzug Zürcher Unterland

Die Region Zürich Unterland im Nordwesten des Kantons Zürich ist in erster Linie durch die Bezirke Dielsdorf und Bülach bekannt. Jedoch gehört auch das Rafzerfeld nördlich des Rheins noch zu dieser Region zwischen Aargau, Deutschland, Schaffhausen und der Stadt Zürich.

Ein Umzug nach Zürich Unterland ist nicht nur wegen der wirtschaftlichen Attraktivität der Region interessant, rund um den Flughafen in Dübendorf sind zahlreiche internationale Unternehmen ansässig, sondern auch wegen ihrem hohen Wert als Freizeit- und Tourismusregion. Leben, wo andere Urlaub machen und ihre Freizeit geniessen, wird mit einem Umzug ins Unterland von Zürich möglich.

Beim Umzug in das Zürcher Unterland steht man vor der Entscheidung, ob man die Nähe zur Metropole Zürich bevorzugt oder liebe in eine ländliche Region zieht. Vor allem die Gemeinden im Süden und Südosten ermöglichen bei einem Umzug ins Zürich Unterland den raschen Zugang in das Stadtgebiet von Zürich. Wer ländliche Regionen bevorzugt, dem sind vor allem die Drei-Flüsse-Landschaft mit ihren wunderschönen Naturlandschaften ans Herz gelegt. In Neeracherried befindet sich auch das Schweizerisches Vogelschutzzentrum. Liebenswerte Städtchen auf dem Land sind Eglisau und Regensberg, die Altstadt von Bülach ist bis weit über ihre Stadtgrenzen hinweg als historisch wertvoll anerkannt.

Bei einem Umzug ins Unterland von Zürich nicht zu vergessen sind die regionalen Zentren: Die Hauptorte sind Bülach und Dielsdorf, kleinere regionale Zentren sind in Eglisau, Kloten und Regensdorf zu finden.

Für Familien mit Kindern, die in die Region Zürich Unterland umziehen wollen, kann die Nähe zur Stadt Bülach wichtig sein. Dort finden sich fünf Primärschulen, zwei Sekundarschulen sowie die Kantonsschule Zürcher Unterland (KZU). Der Gesamtbezirk Bülach zählt in etwa 140.000 Einwohner, dabei ist die Dichte der Bevölkerung mit lediglich 760 Einwohnern je Quadratkilometer angenehm niedrig.

Beim Umzug in die Region Zürich Unterland gibt es viele Möglichkeiten, den richtigen Wohnort passend zu den persönlichen Präferenzen zu finden. Die Region bietet von der Nähe zur Grossstadt Zürich mit dem internationalen Flughafen bis hin zu kleinen, beschaulichen Gemeinden inmitten wunderschöner Natur zahlreiche Möglichkeiten.

Umzug an der Goldküste

Das Umziehen an der Goldküste ist immer ein Gewinn. Am unteren rechten Seeufer des Zürichsees lebt es sich besonders schön. Hier lässt sich der Blick von der Terrasse oder der Wohnstube in die Abendsonne am intensivsten geniessen. An den Weinbergen am Pfaffenstiel wird das angenehme Klima seit Jahrhunderten in wertvolle und vorzügliche Tropfen verwandelt.

Beim Umziehen an der Goldküste in den Ortschaften des Bezirks Meilen findet man in allen Gemeinden äusserst attraktive Wohnungen und Häuser. Zugleich lässt sich mit dem Umzug an die Goldküste Geld sparen, diese wohlhabende Region ermöglicht einen niedrigen Steuerfuss für die Einwohner.

Für welche Gemeinde man sich beim an der Goldküste entscheidet, liegt in den persönlichen Präferenzen und den verfügbaren Objekten für einen Umzug. Küsnacht am Zürichsee wurde in einem Städterating als lebenswerteste Stadt der Schweiz eingestuft und ist eine der reichsten Gemeinden der Schweiz. Neben den Sehenswürdigkeiten von Küsnacht ZH bietet die Gemeinde viele Freizeitaktivitäten an, wer Baden und Wasserport liebt, kommt hier genauso auf seine Kosten wie sportlich aktive Mountainbiker. Uetikon mit seinen knapp sechstausend Einwohnern ist nur dünn besiedelt und dafür reich an landwirtschaftlichen Flächen und Wald. Die Gemeinde ist durch die Linien S6 und S7 hervorragend an das Verkehrsnetz der Region Zürich angebunden. Doppelt so viele Einwohner leben in der Gemeinde Zollikon am Zürichsee, die bis Mitte der 1980er Jahre noch zum Bezirk Zürich gehörte. Wer nach Zollikon umsiedelt, lebt in einer herrlichen Umgebung mit viel Wald und inmitten des berühmten Weinbaugebiets der Goldküste. Auch die Gemeinden Erlenbach ZH, Herrliberg, Meilen, Männedorf und Stäfa an der Goldküste bieten eine hervorragende Lebensqualität direkt am Zürichsee, mit der Schönheit und Ruhe der Natur und dennoch nicht weit bis in das Stadtzentrum von Zürich.

Zum Umziehen an der Goldküste lohnt es sich, sich rechtzeitig von einer erfahrenen Umzugsfirma beraten zu lassen. So wird sichergestellt, dass ein Goldküsten-Umzug nicht nur günstig ist, sondern garantiert auch pünktlich und mit größter Sorgfalt durchgeführt wird.

Wie das Umziehen im Alter schön wird

Im Alter nochmals Umziehen zu müssen ist für viele Senioren und Pensionierte eine große Belastung. Nachdem viele von ihnen zuvor Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte, am selben Ort gewohnt haben, können die Veränderungen durch einen Umzug zu Ängsten, Sorgen und Ablehnung führen.

In diesem Beitrag zeigen wir, wie man sich auch im Alter noch auf einen Umzug freuen kann und was nötig ist, um sich richtig darauf vorzubereiten.

Wem bereits das Treppensteigen Mühe macht, der braucht für die bei einem Umzug entstehenden Arbeiten wie Wände streichen, Kisten und Möbel schleppen, die Unterstützung durch junge, kräftige Menschen. Es ist vollkommen normal, dass der eigene Körper nach Jahrzehnten nicht mehr über die Kraft verfügt, diese Arbeiten selbst ausführen zu können. Senioren, deren Familie nicht beim Umsiedeln im Alter helfen kann, finden bei guten Umzugsunternehmen Spezialisten für das Umziehen im Alter. Die erfahrenen Mitarbeiter wissen genau, worauf es beim Zügeln von Senioren ankommt. Mit speziellen Angeboten für Seniorenumzüge wird genau auf die Bedürfnisse beim Umziehen im Alter eingegangen.

Umzüge bringen Veränderungen mit sich und es liegt an jedem Selbst, wie er damit umgeht. Anstatt Heimweh nach dem Vertrauten zu haben, ist es hilfreich, positiv nach vorne zu blicken und sich auf die Veränderungen zu freuen. Fällt Ihnen das Treppensteigen schwer? Freuen Sie sich darauf, dass Sie dies in Ihrer neuen Wohnung nicht mehr müssen! Sie kommen entspannt nach Hause und müssen sich nicht erst von den Strapazen im Treppenhaus erholen. Wenn Ihre alte Wohnung oder Haus größer waren, als Ihr neues Zuhause sein wird, hat auch dies Vorteile: Sie haben keine weiten Wege mehr innerhalb der Wohnung und können die freie Zeit, die Sie durch weniger Aufwand für die Wohnungsreinigung gewinnen, für Ihre Hobbys, Familie und Freunde nutzen. Lassen Sie es sich gut gehen, anstatt sich mit dem Putzen einer großen Fläche aufzuhalten. Je eher man sich im Alter mit dem Umziehen befasst und dabei die wahren Wünsche an das neue Zuhause entdeckt, desto gelungener und harmonischer verlaufen der Umzug und das weitere, lange Leben in der neuen Umgebung. Genießen Sie das Leben und trauern Sie nicht der alten, gewohnten Umgebung hinterher.

Was kostet mein Umzug? – Auch beim Zügeln lässt sich sparen!

Was kostet mein Umzug ist für die meisten Menschen von grosser Bedeutung. Nur, wer die Kosten für seinen Umzug kennt, kann entsprechende Planungen anstellen und böse Überraschungen beim Umsiedeln vermeiden. Wir stellen hier die grössten Umzugskosten vor und zeigen, wie sich beim Zügeln viel Geld sparen lässt.

Renovierung

Ein grosser, jedoch oftmals unterschätzter Kostenfaktor bei jedem Umzug sind die Kosten der Renovierung. Hierbei geht es nicht nur um das Streichen oder Tapezieren der Wände, sondern meist müssen für die neue Wohnung auch Anschaffungen für Gardinen, Vorhänge und Beleuchtung gemacht werden.

Bei den Kosten für den Neuanstrich der Wände lässt sich viel Geld sparen, indem man zunächst etwas mehr ausgibt: Gute Wandfarbe ist gleich beim ersten Anstrich deckend und man spart die Anzahl der Farbeimer, um die man bei billiger, aber schlecht deckender Farbe nicht umher kommt. Auch die Qualität der Pinsel und Farbroller entscheidet, wie gut die Farbe auf den Wandflächen und Decken aufgetragen wird und ob die Flächen nach dem ersten Anstrich streifenfrei und gleichmässig gestrichen sind.

Mietkaution statt Mietzinsdepot

Vermieter verlangen von ihren Mietern eine Sicherheitsleistung vor dem Bezug der neuen Wohnung oder Hauses. Beim klassischen Mietzinsdepot sind in der Regel zwei oder gar drei Monatsmieten als Sicherheit zu hinterlegen. Anstelle der Einzahlung eines hohen Betrages in ein Mietzinsdepot gibt es die Möglichkeit der Mietkaution. In diesem Fall erfolgt die Sicherheitsleistung an den Vermieter durch die Bürgschaft einer Versicherung, für die man nur einen geringen Jahresbeitrag bezahlen muss. Vom gesparten Geld lassen sich andere mit dem Umzug verbundene Kosten begleichen.

Eigenleistung oder Profis

Viele mit einem Umzug verbundenen Arbeiten lassen sich in Eigenleistung erbringen. Zeitaufwendige Aufgaben, die jedoch keinen Profi erfordern, sind das Verpacken des Hausrats und der Kleidung. Bei den Kosten für den Transport des Eigentums in die neue Wohnung darf man den Zeitaufwand nicht ausser Acht lassen. Die Demontage und anschliessende Montage von einfachen Möbeln wie Regalen und Sideboards kann mehr wertvolle Zeit in Anspruch nehmen, als das zusätzliche Ladevolumen im Umzugswagen kosten würde.

Neuanschaffungen

Umsiedeln ist eine gute Gelegenheit, die Einrichtung zu erneuern. Anstatt sich jedoch beim Zügeln mit Neuanschaffungen finanziell zu belasten, kann man auch mit den alten Möbeln umziehen und danach, Schritt für Schritt, Neuanschaffungen vornehmen. Dies reduziert die Umzugskosten erheblich und zugleich hat man nach dem Umzug mehr Zeit und Geduld, das wirklich passende Möbelstück für die neue Wohnung zu finden.